WARTUNG und REPARATUR - So bleibt die Heizung fit

Heizung und Warmwasseranlagen regelmäßig warten

 

Hätte ein Auto die gleichen Betriebszeiten wie der Heizkessel, würde es im Jahr etwa 100.000 Kilometer zurücklegen. Wie das Auto steckt auch die Heizungsanlage eine solche Beanspruchung nicht einfach weg: Sie muss regelmäßig gewartet werden. Dabei versetzt ihr SHK-Fachmann die Anlage wieder in einen optimalen Betriebszustand - für die nächsten "100.000 Kilometer".

 

Wartung senkt den Energieverbrauch

Unser Heizungsfachmann überprüft im vertraglich festgelegten Rahmen den Zustand der Anlage und ihrer Komponenten. Er tauscht Verschleißteile aus und reinigt Anlagen, in denen sich Verbrennungsrückstände ablagern. Die Wartung verringert den Ausstoß von Abgasen und senkt den Energieverbrauch. Gemäß Energieeinsparverordnung (EnEV) besteht Wartungspflicht; ein Fachkundiger muss sie durchführen. Bei Neuanlagen ist die regelmäßige Inspektion angebracht. Der Installateur kontrolliert den Ist-Zustand und stellt fest, ob Wartungsbedarf besteht. Etwas ältere Anlagen werden nach Herstellervorgaben gewartet.

 

Unser Heizungsfachmann führt ein Scheckheft

Ein Wartungsvertrag sorgt dafür, dass der Termin nicht vergessen wird. Der Installateur trägt alle Ergebnisse in ein Scheckheft ein. Bei Bedarf dient es als Nachweis, dass die Anlage regelmäßig gepflegt und instand gehalten wurde.

Viele Jahre, stets zu Diensten

Gas-ganz-sicher-Check, Tank- und Technik-Check

 

Das eigene Haus ist die einzige Altersvorsorge, die man schon in jungen Jahren selbst nutzen kann. Es bietet eine langfristige Rendite. Dafür muss es gepflegt und immer wieder modernisiert werden. Sonst kommt es zu Alterserscheinungen, die den Wert mindern. Wer in sein Haus investiert und Substanzpflege betreibt, sichert die Rendite seines Kapitals. Beim Werterhalt hilft das SHK-Handwerk.

 

Sind alle Leitungen dicht?

Wird mit Erdgas geheizt, kommt der Brennstoff durch Leitungen ins Haus. Ab der Übergabestelle im Keller oder Technikraum ist der Eigentümer für diese Leitungen verantwortlich. Die Technik ist sicher und soll es für lange Zeit bleiben. Deshalb kommt einmal im Jahr der SHK-Installateur zur Wartung. In größeren Abständen holt der Eigentümer den SHK-Fachmann zum Gas-ganz-sicher-Check. Der Profi prüft die Leitungsanlage mit Messgeräten. Der Check sorgt für Sicherheit und hilft, teure Reparaturkosten zu vermeiden.

 

Ist der Tank in Ordnung?

Ein Prüfprotokoll erhält auch der Eigentümer einer Ölheizungsanlage nach dem Tank- und Technik-Check. Der Öltank befindet sich in den meisten Gebäuden in einem Kellerraum, in den selten jemand kommt, oder draußen im Erdreich. Die Folge: Schäden, die vielleicht auftreten, bleiben unentdeckt. Nach einem Tank- und Technik-Check ist der Eigentümer auf der sicheren Seite. Der SHK-Fachmann nimmt die Tankanlage unter die Lupe. Er begutachtet den Raum, die Rohrleitungen, Sicherheitseinrichtungen und Armaturen.

 

Prüfprotokoll für die Unterlagen

Das Ergebnis jedes Checks erhält der Eigentümer schriftlich in einem Protokoll. Mit diesen Prüfprotokollen weisen Hausbesitzer nach, dass regelmäßig ein Experte ihre Anlage kontrolliert hat. Planen sie den Verkauf, können sie Interessenten gegenüber nachweisen, dass sie regelmäßig in die Substanz ihres Hauses investiert haben.

Das SHK-Handwerk bietet eine Reihe von Checks an. Auch der Heizungs-Check und die Erstellung eines bedarfsorientierten Gebäudeenergieausweises gehören dazu.

Impressum

Kontakt

Übersicht

Datenschutz

Solar Heizung Sanitär Klima Solar Heizung Sanitär Klima Solar Heizung Sanitär Klima Solar Heizung Sanitär Klima Solar Heizung Sanitär Klima Solar Heizung Sanitär Klima Solar Heizung